Wasserwacht Idar-Oberstein, Ortsverein Rilchenberg

Sorry! Ein Fehler ist aufgetreten...

Rettungsschwimmen mit Top-Zeiten

Dennis Lukas und Ralf Wahn teilen sich Landestitel der Wasserwacht

Hochspannung war angesagt beim Landesentscheid im Rettungsschwimmen der DRK-Wasserwacht, der in diesem Jahr in Zweibrücken ausgetragen wurde. Seit 1979 werden bei dieser Veranstaltung jährlich die besten Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer gesucht, die in drei Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen müssen.

Dass sich zwei Kontrahenten punktgleich den Titel teilen, kam zwar hin und wieder vor – nicht aber in der offenen Kasse (ab 16 Jahren), und schon gar nicht in einem so spannenden Wettkampfverlauf. Schon im Vorfeld war klar, dass die 13 Teilnehmer in der Männerklasse dieses Jahr sehr starke Zeiten gemeldet hatten, allen voran die Idar-Obersteiner Dennis Lukas, Ralf Wahn und Mario Conradt sowie der Römerberger Peter Wendling, die auch den schnellsten Lauf besetzten.

Was insbesondere hier geboten wurde, war an Spannung kaum zu überbieten und beste Werbung für den Rettungsschwimmsport. Der 16-jährige Dennis Lukas ge- wann die erste Disziplin, das 50 m Tauchschwimmen (25 m Streckentauchen und 25 m Freistil) in einer fantastischen Zeit von 28,1 sec – die zweitschnellste Zeit, die bei dieser Veranstaltung je geschwommen wurde. Lukas wurde erst vor ein paar Monaten Rheinland-Pfalz-Meister im Kugelstoßen und demonstrierte eindrucksvoll seine enorme Kraft und Schnelligkeit, die er vor allem auf den Kraul- und Schmetterlingsstrecken entfalten kann.

Die zweite Übung, das 50 m Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit (nur mit Brust-beinschlag) war die Paradedisziplin des 48-jährigen Ralf Wahn, der mit einer un-glaublichen Zeit von 41,4 sec nur drei Zehntelsekunden über dem von ihm selbst gehaltenen Rekord lag und damit die gesamte Konkurrenz weit hinter sich ließ. „Dass ich in meinem fortgeschrittenen Alter noch eine solche Zeit schwimmen kann, hätte ich nicht für möglich gehalten“, kommentierte Wahn, der diesen Wettkampf in den vergangenen 30 Jahren 21-mal gewonnen hatte.

In der dritten Disziplin triumphierte erneut Dennis Lukas über 50 m Flossenschwimmen mit einer brillanten Zeit von 22,2 sec. Hierbei durchpflügte er das Wasser regelrecht mit seiner neuen Glasfiberflosse – für die Zuschauer ein beeindruckendes Erlebnis von Tempo und Technik.

Die Siegerehrung machte die Sensation perfekt: der 16-jährige Dennis Lukas und der 48-jährige Ralf Wahn gewannen punktgleich (also auf die Zehntelsekunde ge- nau!) mit 2.340 Punkten gemeinsam den Landestitel der DRK-Wasserwacht im Rettungsschwimmen! Ein solch packendes Duell auf so hohem Niveau hat es seit Jahren nicht gegeben – da waren sich alle einig.

Im Sog dieser Top-Zeiten schwammen auch viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den weiteren Altersklassen persönliche Bestzeiten. Von acht Altersklassen siegte Idar-Oberstein allein in fünf, je einen Sieg erzielten Cochem, Römerberg und Bernkastel-Kues. (Ergebnisse im Zahlenspiegel)

Konzentration beim Start zum Tauchschwimmen: Im schnellsten Lauf der Veranstaltung gehen Mario Conradt (Bahn 2), Ralf Wahn (Bahn 3), Peter Wendling (Bahn 4) und Dennis Lukas (Bahn 5) ins Rennen.

Zur Bildergalerie

(Bericht: Ralf Wahn Bild: Andrea Conradt)

Impressum und Datenschutzerklärung